©Rainer Dietrich

Preisträger Auszeichnung guter Bauten des BDA Mülheim an der Ruhr 2014

Wohnbebauung Blötter Weg

Mülheim

©Rainer Dietrich
Projekt
Wohnbebauung Blötter Weg
Architekt
Dipl.-Ing. Martin Smyk, Planungsgesellschaft Dipl.-Ing. Rainer Dietrich
Bauherr
Höckesfeld GbR

Wohnbebauung Blötter Weg

©Rainer Dietrich
©Rainer Dietrich
Fotos: Rainer Dietrich
©Rainer Dietrich
©Rainer Dietrich
Fotos: Rainer Dietrich
©Rainer Dietrich
©Rainer Dietrich
Fotos: Rainer Dietrich

Preisträger

Auszeichnung guter Bauten des BDA Mülheim an der Ruhr 2014 – Anerkennungen

Juryurteil:
An der Stelle, wo zuvor ein Einfamilienhaus aus den 1950er Jahren stand, wurde ein großzügiges Mehrfamilienhaus mit Tiefgarage und Stellplätzen errichtet, das sich städtebaulich einfügt und das die topographischen Gegebenheiten des abschüssigen Geländes optimal für seinen großzügigen Auftritt nutzt: Da das Grundstück in Richtung Westen um eine halbe Geschosshöhe ansteigt, steht das Haus deutlich über dem Straßenniveau. Zusammen mit der imposanten Eingangssituation, die in Kombination mit zentralem Treppenaufgang und pfleilergestütztem Vordach an die repräsentative Erschließung von Büro- und Verwaltungsgebäuden erinnert, setzt das Wohnhaus einen ästhetischen Kontrapunkt inmitten des von Vor- und Nachkriegsbauten geprägten Quartiers. Hinter der zweigeschossigen Fassade, die mittels bodentiefer Fenster und strenger Vertikalgliederung eine klassische Eleganz ausstrahlt, öffnet sich ein lichtdurchflutetes Treppenhaus, das geschossweise jeweils zwei Wohneinheiten barrierefrei erschließt. Da der rechte Gebäudekomplex nach hinten springt, erhalten die Wohnungen von allen Seiten Licht. Die Jury überzeugte neben dem klar durchdachten Gesamtkonzept und der materialgerechten Verarbeitung der einzelnen Gewerke vor allem die konsequente Öffnung der Wohnungen zur umgebenden Natur, wobei großzügige Fensterflächen und Schiebetüren den umgebenden Wald zum Bestandteil des Wohngefühls machen.