Preisträger BDA Masters 2017

Mind the Gap – Nine Hours Micro Hotel in New York

Mind the Gap – Nine Hours Micro Hotel in New York

Entwurfsverfasser: Max Leistikow
Hochschule Bochum, Fachbereich Architektur
Betreuer: Prof. Erhard An-He Kinzelbach

Mit Mind the Gap spricht die Arbeit Aufgaben an, die im übertragenen Sinne jeder Architekt zu leisten hat: Lösungen zu suchen, wo es scheinbar keine Antworten gibt. Dies gelingt der Arbeit auf vortreffliche Weise, indem sie die Highline im Südwesten Manhattans durch Integration in den Kontext weiterentwickelt. Der ohnehin schon artifizielle Wegraum der Highline wird durch die gleichzeitige Verknüpfung mit zwei Orträumen, der Markthalle und dem Hotel, akzentuiert und trotz seiner abgehobenen Lage auf das Niveau der Straße und in die Vertikale gebracht. Dem Bewegungsfluss der Highline folgende Rampen verbinden diese wie selbstverständlich mit der Markthalle und der Lobby sowohl räumlich als auch funktionell.

Der extrem schmale Baukörper des die Highline überragenden Hotels erfüllt auf engstem Raum alle Bedürfnisse eines urbanen Nomaden und stellt mit seiner grünen Fassade, die auf unterschiedliche Jahreszeiten mit unterschiedlichen Erscheinungsformen reagiert, eine selbst in Manhattan auffällige Landmarke dar.

Die Arbeit überzeugt sowohl durch die „feinfühlige“ Radikalität ihres Ansatzes als auch durch die Seriosität der Absichten und die konsequente städtebauliche und architektonische Durchdringung.

Im Gegensatz zu den großenteils autistisch anmutenden Hochhauskollegen im näheren Umfeld verfügt das Konzept trotz seiner vergleichsweise geringen Höhe das Talent, sich zu einer ernsthaften Konkurrenz für die zeitgenössischen Highlights in diesem an Architekturen nicht armen Stadtteils von New York zu entwickeln.

Preisträger

BDA Masters 2017