Foto: Simon Menges

Preisträger BDA-Architekturpreis Nike 2016
Preisträger BDA-Preis Sachsen 2016

Katholische Propsteikirche St. Trinitatis, Leipzig

Leipzig

Foto: Simon Menges

Katholische Propsteikirche St. Trinitatis, Leipzig

Leipzig
Projekt
Katholische Propsteikirche St. Trinitas, Leipzig
Architekt
Schulz und Schulz Architekten GmbH, Leipzig
Architekten
Schulz und Schulz Architekten GmbH Leipzig
Bauherr
Katholische Propsteipfarrei St. Trinitatis
Foto: Simon Menges
Foto: Simon Menges
Foto: Simon Menges
Foto: Simon Menges
Foto: Stefan Müller
Foto: Stefan Müller
Foto: Simon Menges
Foto: Simon Menges
Foto: Stefan Müller
Foto: Stefan Müller
Foto: Stefan Müller
Foto: Stefan Müller

Preisträger

BDA-Architekturpreis Nike 2016 – Nike für Symbolik

Ehrung eines zeichenhaften Bauwerks, das den städtebaulichen Kontext in besonderer Weise betont, weiterdenkt oder neu strukturiert.

Votum der Jury:

Die Propsteikirche St. Trinitatis schließt elegant eine durch Kriegszerstörung offen gebliebene Wunde und setzt dabei ein neues Zeichen im Leipziger Stadtraum. Durch die Unterbringung des Programms in einem geschickt komponierten Volumen entsteht eine deutlich wahrnehmbare Kante am Leipziger Innenstadtring. Glockenturm und Kirchenraum bilden eine selbstbewusste Höhendominante vor der Silhouette des neuen Rathauses, die sich angenehm in das Stadtbild einfügt. Die horizontalen, schwebenden Riegel verbinden die beiden Teile zu einem Volumen. Durch die Anhebung der verbindenden Elemente, gemeinsam mit dem Wasservorhang, gelingt der Spagat zwischen geschütztem Hof und öffentlichem Stadtraum. Unaufdringlich, aber deutlich öffnet sich hier die Kirche und lädt neugierige Bürger ein zu verweilen. Die homogene, dezent strukturierte Fassadenbekleidung aus ortstypischem Porphyr betont die reduzierte Formensprache und verzahnt das Gebäude auch materiell mit seiner Umgebung. Seine zeichenhafte Kraft entwickelt der Kirchenbau rein aus dem gekonnten Einsatz architektonischer Mittel und ohne aufgesetzte Symbolik. Wohltuende Klarheit und Leere lassen den Raum und die Kubatur an sich wirken.

Diese schlichte aber äußerst präzise Gestaltung setzt sich im Innenraum konsequent fort. Sie erlaubt die Konzentration auf das Wesentliche. Licht und Raum bilden eine atmosphärische Einheit, die zur spirituellen Feier einlädt. Die Propsteikirche St. Trinitatis ist gelungene Stadtreparatur und ein bis zum Einsatz des Materials präzise durchdachtes Gebäude. Es entsteht ein neuer Ort der Besinnung an einem Stück Stadt, das kontrastreicher nicht sein könnte. Dabei ist es den Architekten mit besonderem Geschick gelungen, einen durchfließenden Raum sowie einen ruhenden Ort zu generieren. Sie verankern die Kirche fest im dynamischen Leben der Stadt, ohne dabei an Sinnlichkeit einzubüßen. Diese herausragende architektonische Leistung würdigt die Jury mit der Nike für Symbolik.

Preisträger

BDA-Preis Sachsen 2016