Themen

Rückblick: A-Z Architekten Friedrich Wilhelm Kraemer (1907-1990)

19. November 2017

A-Z Architekten: Friedrich Wilhelm Krämer (1898-1982)

am 23.10.2017 Gestern abend: Voller Hörsaal am Schlossplatz
Über 120 Zuschauer verfolgten gestern abend den 8. BDA-Architekturabend in der Reihe „A-Z Architekten“. Andreas Heupel (BDA) und Dr. Eckhard Kluth (WWU) zeigten sich in ihrer Begrüßung sehr erfreut über das durchweg große Interesse an der Reihe – und speziell am Werk des Architekten Kraemer, der in den Boomjahrzehnten zu den führenden Architekten in Deutschland zählte. Auch in Münster realisierte er mit dem Iduna-Hochhaus (1961) und dem Hörsaalgebäude (1967) zwei wichtige Gebäude, die Stefan Rethfeld vorstellte, bevor eine Filmsequenz auf eine erste prägende USA-Reise 1955 einstimmte.

Foto: W. Walterscheid
Foto: W. Walterscheid

Foto: W. Walterscheid
Foto: W. Walterscheid

Prof. Dr. Olaf Gisbertz war es dann, der Kraemers Werk in den Kontext der Zeit einordnete und bauhistorisch analysierte. Im gemeinsamen Gespräch mit Kaspar Kraemer, Sohn und selbst Architekt, wurden nochmals Aspekte des Schaffens vertieft. Die zahlreichen Besucher werden das aufstrebende Iduna-Haus und das flache, lagernde Hörsaalgebäude sicher nun noch anders in den Blick nehmen können – zeigen sich darin die Prämissen eines Werkes, das durch den Titel „Gesetz und Freiheit“ passend überschrieben wurde. Dies alles an einem originalen Ort wie dem Hörsaalgebäude – im Hörsaal 2 – zu beleuchten, war ein besonderes Erlebnis für alle, die dabei waren.
Die Reihe wird im 1. Halbjahr 2018 (ab April) fortgesetzt

Foto: W. Walterscheid
Foto: W. Walterscheid

Foto: W. Walterscheid
Foto: W. Walterscheid

Foto: W. Walterscheid
Foto: W. Walterscheid

 

Partner